Strasssteine

Die Option der Strassmaschine (Meine „Designer“ die Transferpressen), ermöglichte mir nicht nur die Veredelung meiner Textilien mit hotfix strass. Mit der Erkenntnis, dass Strassteine von unwissenden oftmals für kostbare Diamanten gehalten werden begann ich mir auch das ein oder andere „extrem wertvolle“ Schmuckstück anzuschaffen. Die Verwendung von Strass erhöhte mein gesellschaftliches Ansehen sehr. Ich trage die Schmuckstücke jedoch immer mit der Hoffnung, dass ich niemals auf einen Goldschmied treffen werde, der mir vor der ganzen Gesellschaft erklärt, dass ich nur billige Imitate trage.


…meiner Karriere

Von meiner Berufswahl bis zu meinem kometenhaften Aufstieg als Fotograf, so gebe ich gerne zu, ging außergewöhnlich schnell…

Als mich auf einer Party, einer der ersten in der gehobenen Gesellschaft auf welcher ich mich eingeschlichen hatte, ein Gast fragte, welchen Beruf ich ausübe, so kam mir aufgrund meines Hobbys, dem fotografieren, der Beruf des Fotografen als erstes in den Sinn und war in diesem Moment auch schon ausgesprochen. Ich hatte mich also festgelegt und damit musste ich mich jetzt auch arrangieren. Einen ganzen Tag verbrachte ich mit dem Konzept meiner Fotokarriere. Möglichst wenig lügen, eher flunkern war mein Plan. Aus meinem gewonnenen Fotowettbewerb bei einer Fotocommunity wurden so beispielsweise mehrere Auszeichnungen für meine herausragenden Leistungen. Fotografieren, so teile ich meine gespannten Zuhörern stets mit würde ich aufgrund meiner zahlreichen Erfahrungen nur noch unter einem Pseudonym, um ein recht bescheidenen Lebensstil haben zu können.

Bis heute kam mir auf jede Frage glücklicherweise spontan die passende Antwort. Doch bleibt es natürlich stets eine Gradwanderung.

…die Transferpressen

Um auch äußerlich authentisch zu wirken reicht ein gutes Aussehen allein nicht aus. Eines Tages betrat ich einen Textilhandel welcher eine Textilpresse besitz um meiner Freundin, sie kennt und akzeptiert meinen Lebenswandel, ein Motiv auf ein T-Shirt pressen zu lassen.

Nachdem ich als extrovertierter Mensch mit dem Verkäufer ins Gespräch kam erkannte ich das Potenzial der Textilpressen. Ich erfuhr, dass es neben der üblichen Transferpresse auch die sogenannte Strassmaschinen gibt. Mit einer Strassmaschine könne man, so der Verkäufer, fast alles mit den Glitzersteinen veredeln. Seit dem bilden die T-Shirt presse und die Strassmaschine zusammen mit meinen Ideen mein persönliches und auch hochgelobtes Designerteam.